UNSERE STRUKTUR

Die Evangelische Jugend Nürnberg bildet den evangelischen Jugendverband in Nürnberg. Zu ihm gehören die Gemeindejugendarbeit, die Zielgruppenarbeit, der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM), der Christlicher Jugendbund (CJB), der Jugendverband Entschieden für Christus (EC), die Evangelische Jugend- und Sozialarbeit (EJSA) und der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP). Die Arbeit der Evangelischen Jugend Nürnberg beruht auf dem Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hauptberuflich Mitarbeitende unterstützen mit ihrer Kompetenz die Ehrenamtlichen und den Jugendverband. Die Evangelische Jugend Nürnberg hat als Jugendverband einen klaren demokratischen Aufbau. Junge Menschen haben auf allen Ebenen Mitspracherechte – von der Basis bis zum höchsten Entscheidungsgremium, der Dekanatsjugendkammer. Die Evangelische Jugend Nürnberg steht in engem Kontakt zum Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Nürnberg und arbeitet intensiv mit ihm zusammen. Die Evangelische Jugend Nürnberg gehört zur Evangelischen Jugend in Bayern (EJB) und damit bundesweit zur Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej).

Ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen gleichermaßen Verantwortung für das Gelingen der Arbeit. Unser Erfolg hängt von der gleichberechtigten Zusammenarbeit und dem guten Zusammenspiel aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab. Wir bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit zur Kompetenzerweiterung und Begleitung im Sinne von Fördern und Fordern. Durch die Mitarbeit in unserem Jugendverband öffnen sich neue Horizonte. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sammeln neue Erfahrungen und erwerben Schlüsselqualifikationen.

Die Evangelische Jugend Nürnberg „bezeugt als mündige und tätige Gemeinde Jesu Christi das Evangelium von Jesus Christus den jungen Menschen in ihrer Lebenswirklichkeit“. (siehe auch: Ordnung der Evangelischen Jugend in Bayern) Auf dieser Grundlage beschäftigen wir uns mit aktuellen Ideen und Themen der Kinder, Jugendlichen und Jungen Erwachsenen und reagieren in sinnvoller Art und Weise. In unseren vielfältigen Angeboten können Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene Zugehörigkeit erfahren, die eigene Persönlichkeit entwickeln und eigenverantwortliches, solidarisches Handeln lernen. Wir bemühen uns besonders um die jungen Menschen, die in unserer Gesellschaft scheinbar keinen Platz mehr finden. Bei uns kommen „Schwache” und „Starke” zusammen. Unsere Einrichtungen stehen allen jungen Menschen offen. Wir bewerten nicht nach Herkunft und Nationalität, Behinderung und Nicht-Behinderung, Religionszugehörigkeit, Geschlecht etc. Das Miteinander in unserem Jugendverband ist uns wichtig. Wir sprechen junge Menschen auf ihre Beteiligung, Mitarbeit und Mitverantwortung an und nehmen sie in ihrer Selbständigkeit und Einsatzbereitschaft ernst. Wir bieten ein breites Lebens-, Lern- und Erfahrungsfeld für junge Menschen und ermöglichen ihnen, in eine demokratische Gesellschaft hineinzuwachsen. Die Evangelische Jugend Nürnberg ist mitverantwortlich für die ausserschulische Erziehung und Bildung von jungen Menschen. Sie ist in kirchlichen und politischen Gremien parteilicher Anwalt der Kinder, Jugendlichen und Jungen Erwachsenen in Nürnberg.

WIR LEBEN GLAUBEN

Wir sind überzeugt von der Botschaft des Evangeliums von Jesus Christus. Die Liebe Gottes hilft den Menschen auf die Herausforderungen unserer Zeit tragfähige Antworten zu finden. Sie vermittelt Halt, Sinn und tragfähige Werte und gibt Impulse für ein verantwortliches Leben.

Glaube ist für uns viel mehr als eine Lehre. Er ist eine lebendige Kraft des Herzens und der Sinne. Unser Glaube ist uns eine Hilfe, das Leben mit allen Herausforderungen zu meistern. Gestärkt durch unsere Glaubenserfahrungen wenden wir uns den Menschen und der Welt zu.

Die Evangelische Jugend Nürnberg nimmt teil an den Auseinandersetzungen mit den geistigen Strömungen und Wertvorstellungen der Gegenwart. Wir versuchen auf die Fragen junger Menschen nach Lebenssinn und zielgerichtetem Handeln vom Evangelium her zu antworten. Im Mittelpunkt steht der Einsatz für das geistliche, geistige und körperliche Wohl der einzelnen und das Ganzsein der Gemeinschaft. Bei uns haben junge Menschen die Gelegenheit verantwortlich etwas mit und für andere zu tun. Wir versuchen zusammen Antworten für ein gelingendes Leben zu finden. Wir setzen uns für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung ein. Wir treten für eine Ökumene an der Basis ein. Wir sehen das Heute.

Die Lebenswirklichkeit junger Menschen ist eingebettet in gesamtgesellschaftliche Entwicklungen. Traditonelle Milieus und größere Familienverbände lösen sich mehr und mehr auf. Junge Menschen wachsen heute in unterschiedlichen Familienformen auf. Dabei sind insbesondere Kinder aus alleinerziehenden und kinderreichen Familien einem hohen Armutsrisiko ausgesetzt. Schulische Leistungsanforderungen, Freizeitverpflichtungen und elterliche Ansprüche führen zunehmend bereits im Kindesalter zur Überlastung junger Menschen.

Die Lebensphase Jugend hat sich ausgedehnt und kann altersmäßig nicht mehr klar eingegrenzt werden. Die soziale Situation der Jugend ist durch viele Unsicherheiten gekennzeichnet. Junge Menschen sehen sich einem Arbeitsmarkt gegenüber, der lange Ausbildungszeiten, lebenslanges Lernen, Risiko- wie Anpassungsbereitschaft und Mobilität verlangt. Konkurrenz- und Leistungsdruck verstärken sich, Arbeitslosigkeit droht. Angesichts des zunehmenden Orientierungsverlustes hat die Bedeutung der Cliquenzugehörigkeit für Jugendliche zugenommen. Für viele von ihnen sind Cliquen zu einer wichtigen Sozialisationsinstanz geworden.

Jugendliche bevorzugen Freizeitaktivitäten, die Spaß machen und Zerstreuung bieten. Ihre Lebensstile und Verhaltensweisen sind vielfältiger, schnelllebiger und flexibler geworden. Sie engagieren sich vermehrt in kurzfristigen, zeitlich begrenzten Projekten. Jugendliche stehen einer großen religiösen Vielfalt gegenüber. Das Gefühl der Verbundenheit mit christlicher Kirche hat deutlich nachgelassen. Der Trend geht zum individuellen Glaubenspuzzle aus unterschiedlichen religiösen Anschauungen und Glaubensinhalten.